Home

Hier finden Sie meine bisherigen Veröffentlichungen:


Kriminalroman

“Blutopfer”

Cover Blutopfer von Britt Reißmann

Lang hat´s gedauert, aber jetzt ist es endlich soweit: Mein erster Krimi im DIANA-Verlag ist ab sofort vorbestellbar. Ich freue mich auf den ersten Fall von Theas Kollegin Verena Sander.

Hier könnt ihr Blutopfer bei Amazon vorbestellen.

Erscheinungsdatum 14. Juli 2014

 

 


Romane:

“Zimmer ohne Aussicht”

Cover Zimmer ohne AussichtEin Zugbegleiter der Stuttgarter Standseilbahn wird durch mehrere Messerstiche schwer verletzt. Er behauptet, seinen Angreifer nicht erkannt zu haben, doch Ärzte und Kripo haben berechtigte Zweifel an seiner Aussage. Wen möchte das Opfer schützen? Bevor die Mitarbeiter des Stuttgarter Morddezernats mehr erfahren, stirbt der Mann. Gleichzeitig offenbart die Suche nach einer vermissten Frau ungeahnte Zusammenhänge mit einem Bankraub vor 23 Jahren. Doch Thea Engel und Michael Messmer haben nicht nur einen Mord und einen Vermisstenfall zu klären, sondern auch ihre Beziehung zueinander. “Sie zwang sich, näher zu der Leiche zu gehen. Messmer trat hinter sie, legte eine Hand auf ihre Schulter. Sie schüttelte sie nicht ab. In diesem Moment war es ihr gleichgültig, ob diese Geste jemandem auffiele. Sie kämpfte mit Trauer und Übelkeit und war froh, noch nicht gefrühstückt zu haben. Diesen Menschen hatte sie gekannt. Stuttgart-Krimi, Emons-Verlag Köln, 2009

“Zimmer ohne Aussicht” bei Amazon bestellen.


“Der Traum vom Tod”

Cover Der Traum vom TodEine junge Frau liegt tot im Eckensee vor der Stuttgarter Oper. Versuche, das Opfer zu identifizieren, führen die Mordkommission in das Milieu der Fantasy-Rollenspiele, dem die Tote angehörte, und schließlich zu einem Mediziner, der eine fragwürdige Heilmethode praktiziert. Thea Engel kommt im Laufe ihrer Ermittlungen dem schrecklichen Geheimnis einer Familie auf die Spur, das unausweichlich in einem Drama endete. Ein Kriminalroman, der die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit auflöst. Plötzlich lichtet sich der Nebel. Und er tritt hinter einem Baum hervor, der aussieht wie die Weltenesche Yggdrasil. Diese wunderschöne Gestalt, von der ich weiß, dass es der Tod ist. Er schaut mich gütig an und breitet seine Arme aus. Ich bleibe stehen und zögere. Hinter mir höre ich die stampfenden Schritte und das Grölen meiner Verfolger. Die Versuchung ist so groß, dass es wehtut. Dann wende ich mich ab, weiche ihm aus und laufe weiter. Doch ich bin sicher, dass ich ihm wieder begegnen werde. Ich weiß nicht, wie lange ich noch widerstehen kann. Stuttgart-Krimi, Emons-Verlag Köln, 2008

“Der Traum vom Tod” bei Amazon bestellen.


“Der Ruf der Schneegans”

Cover der Ruf der SchneegansDie Vorweihnachtszeit ist für Thea Engel von der Mordkommission Stuttgart alles andere als friedlich. Zwei Tote innerhalb weniger Tage geben ihr und ihren Kollegen Rätsel auf. Auf den ersten Blick scheint es zwischen den Morden an der jungen Musikstudentin und dem alten Mann im Pflegeheim keinen Zusammenhang zu geben. Die einzige Gemeinsamkeit der Opfer ist ihr Faible für indianische Mythologie. Doch auf der Suche nach einer Halskette mit dem silbernen Anhänger einer Schneegans kommt Thea Engel der Wahrheit Schritt für Schritt näher und begibt sich schließlich selbst in große Gefahr. Stuttgart-Krimi, Emons-Verlag Köln, 2006

“Der Ruf der Schneegans” bei Amazon bestellen.


“Die Farbe des Himmels”

Cover Die Farbe des HimmelsTextilfabrikant Wolf Hauser wird in seiner Villa in Stuttgart-Sonnenberg erschlagen – mit einem gläsernen Briefbeschwerer. Zunächst sieht alles nach einem Routinefall für die Stuttgarter Kriminalpolizei aus, doch nur wenige Tage später gibt es einen weiteres Verbrechen, das ganz offenbar mit dem ersten in Zusammenhang steht. Bei ihren Ermittlungen stößt die junge Kriminalbeamtin Thea Engel auf ein Geflecht aus Lügen und Intrigen, dessen Wurzeln bis weit in die Vergangenheit reichen. Ein Stuttgart Krimi der anderen Art, in Zusammenarbeit mit Silvija Hinzmann. “’Es war eine große Glaskugel mit buntem Muster drin. Leider ist sie bei der Attacke kaputt gegangen und hat einen ziemlich hässlichen Riss abbekommen. Wahrscheinlich hat Herr Hauser sie inzwischen weggeworfen.’ Nein, das hat er nicht, dachte Thea, als sie wieder auf der Calwer Straße stand. Aber er hätte besser daran getan. Vielleicht würde er dann noch leben.” Stuttgart-Krimi, Emons-Verlag Köln, 2005

“Die Farbe des Himmels” bei Amazon bestellen.


“Der Brunnen der verlorenen Träume”

Von einem Wichtelmännchen erfährt die kleine Rebekka Erstaunliches über die Sorgen der Naturgeister und begibt sich mit ihm auf eine spannende Reise zum Reich der Feen und Elfen. Nach vielen Abenteuern und Gefahren, bei denen Rebekka die verschiedensten und sonderbarsten Wesen kennen lernt, erfährt sie vom Schatz der vergessenen Träume, die auf dem Weg zum Erwachsenwerden verloren gehen, und die allein das Elfenvolk vor der Vernichtung retten können. “Vielleicht, dachte Rebekka, laufen die Erwachsenen ständig mit einem zusammengekniffenen Auge durch die Welt und sehen nur die eine Farbe der Wirklichkeit. Jemand müsste ihnen sagen, was ihnen entgeht. Jemand, der Mut hat, und es auch in Kauf nimmt, ausgelacht zu werden. Aber wahrscheinlich wollen sie sich doch nicht belehren lassen. Schließlich sind sie erwachsen, und haben schon viel mehr gelernt als ein Kind.” Kinder-Fantasy-Roman, Kalke-Verlag Stuttgart, 2001



Kurzkrimis:

“O Tannenbaum”

in dem Buch “Tod unterm Tannenbaum” Mörderische Weihnacht! Weihnachten das Fest der Besinnlichkeit und Liebe?! Eher der Hiebe, mit denen verhasste Ehepartner ins Jenseits befördert werden sollen. Aber nicht nur das: ein Banküberfall, ein gestohlenes Pralinenrezept und eine Bombendrohung während des Weihnachtsgottesdienstes sorgen für eine ganz und gar nicht festliche Stimmung. Von Heilbronn bis Ulm wird in der Vorweihnachtszeit und am Heiligen Abend gemordet, Rache geübt und Verrat gewittert. Mit Kurz-Krimis zahlreicher bekannter und preisgekrönter Autoren wie Tatjana Kruse, Ingrid Noll, Michael Wanner und Stefanie Wider-Groth. Hrsg. Gudrun Weitbrecht, Theiss 2012


“Babysitter inklusive”

in dem Buch “Müttermafia and Friends” Von Super-Mamis, anderen Mutter-Tieren und dem ach so süßen Nachwuchs … In diesem Buch sind herrlich bissige Kurzgeschichten zum Thema “Mütter” versammelt – von Kerstin Gier, Hanna Dietz, Henrike Heiland, Birgit Fuchs, Steffi von Wolff, Jana Voosen, Gabriella Engelmann, Dagmar Hansen, Eva Völler, Heide John, Ann Hertz, Andrea Koßmann, Maximilian Buddenbohm, Britt Reißmann und Matthias Sachau. – Sie alle werden das Kind schon schaukeln! Kommentiert werden alle Geschichten von der Mütter-Society persönlich. Hrsg. Kerstin Gier, Lübbe 2011


“St. Tropez mit Hindernissen”

in dem Buch “Mördchen fürs Örtchen” Tödliche Sitzungen in Japan, anrüchige Geschäfte auf deutschen Autobahnen, mörderische Hinterlassenschaften auf der Luxusyacht, in römischen Latrinen, teuflischen Herzhäuschen und göttlichen Nachttöpfen, im Kaufhaus, Kuhstall, Dixi-Klo, in der Hundertwassertoilette, im Katzenklo, in der Zugtoilette des ICE zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Frankfurt Hbf, in der “Field Station”, dem sechssitzigen Plumpsklo der University of Pennsylvania, im japanischen Erlebnisklo, in dem auch gleich Blutzucker- und Alkoholgehalt gemessen werden Über vierzig deutschsprachige Krimigrößen setzen Beschwernissen und Peinlichkeiten nun endlich ein Ende: Rund ums Örtchen morden Susanne Mischke, Thomas Kastura, Gisbert Haefs, Jutta Profijt, Nina George, Gunter Gerlach, Tatjana Kruse, Uta-Maria Heim, Ralf Kramp, Regula Venske, Judith Merchant und viele mehr. Mal schreiben sie böse, mal witzig-skurril, die eine im Sitzen, der andere im Stehen aber immer kurzweilig: Denn bekanntlich greift der geschäftige Leser gerade hinter verschlossenen Türen gern zur kleinen Spannungslektüre zum “Mördchen fürs Örtchen.” Hrsg. Petra Busch, KBV 2011


“Der dicke Wilhelm und die Rolling Stones”

bis zum letzten Tropfenin dem Buch “Bis zum letzten Tropfen” Im Wein liegt die Wahrheit – und die ist mitunter lebensgefährlich. So wird aus manchem Weinkeller schnell die letzte Ruhestätte, eine Verkostung zur Henkersmahlzeit und ein Weinberg zum Schauplatz eines mörderischen Winzerkriegs. Mit Kurzkrimis von: Ulf Annel, Matthias Biskupek, Wolfgang Burger, Horst Eckert, Martina Fiess, Monika Geier, Brigitte Glaser, Carsten Sebastian Henn, Elisabeth Herrmann, Silvija Hinzmann, Thomas Hoeth, Regine Kölpin, Tatjana Kruse, Christine Lehmann, Hannes Nygaard, Heidi Rehn, Britt Reißmann und Nina Schindler. Hrsg. Martina Fiess & Silvija Hinzmann, Emons 2010-10-31


“Das Schweigen der Hühner”

wie werde ich Witwe in dem Buch “Wie werde ich Witwe” Darf man betrogenen Buchhändlerinnen vertrauen? Wozu braucht die Ehefrau Trockenpflaumen? Sind alte Damen wirklich so vergesslich, wie sie vor der Polizei zu sein behaupten? Was haben Witwen mit schweigenden Hühnern und missglückten Shuttleflügen zu tun? Sie heißen Elsa, Carla, Silke und Mathilde, sie leben in Florenz, Andalusien oder im bayrischen Wald. Es sind ganz unterschiedliche Frauen, die nur eins gemeinsam haben: sie übernehmen Eigenverantwortung und greifen zu ungewöhnlichen Methoden, um sich von ihren Ehegatten oder Liebhabern zu befreien. 24 KrimiautorInnen haben sich ihre ganz eigenen, äußerst schwarz-humorigen Gedanken über das neue Scheidungsrecht gemacht. Ihre literarischen Morde sind skurril, gemein und böse. Und nicht zur Nachahmung empfohlen! Ein äußerst vergnüglicher Lesespaß mit einem leicht ironischen Augenzwinkern. Hrsg. Mechthild Zimmermann/Simone Jöst, Via Terra Verlag 2009


“Die Geister, die er rief”

Tödliche Kehrwochein dem Buch “Tödliche Kehrwoche” Im Hohenlohischen hat eine Schlossbesitzerin Mitleid mit dem Vieh, aber nicht mit dem Nachbarn. In Esslingen tobt ein erbitterter Kampf um ein Maultaschenrezept und eine junge Winzerin kehrt heim, um einen Kindsmord aufzuklären. In Stuttgart deckt eine Liebhaberin amerikanischer Krimis einen Mord auf und gerät selbst in Gefahr. Die echte Leiche in der Geisterbahn auf dem Canstatter Wasen lässt gruseln. In Friedrichshafen erfährt der Mörder beim Gourmetessen ausgleichende Gerechtigkeit, während in Meersburg ein dilettantischer Trittbrettfahrer einen Pizzabäcker erpresst. Das alte Bauernhaus in Breitenholz birgt ein schreckliches Geheimnis und ein Familienfest in Tübingen nimmt ein tödliches Ende. Begeben Sie sich auf eine mörderische Reise durchs Ländle auf der Begegnung mit den Schwaben, wie wir sie kennen und lieben: Viertele schlotzend, Spätzle schabend und den Kehrwochenbesen schwingend. Hrsg. Gudrun Weitbrecht, Theiss-Verlag 2007


“Ein stilvolles Weihnachtsessen”

Bitte mit Schuss in dem Buch “Bitte mit Schuss” Im April erscheint eine im Haus der Sprache konzipierte und umgesetzte neue kulinarische Kurzgeschichtensammlung in der Reihe TatortOst beim Mitteldeutschen Verlag Halle. Zwischen Dönerbuden, Currywurst und Berliner Weiße lösen kleine und große Helden Berlins kleine und große Verbrechen – und geben dabei einen Einblick in die kulinarischen Spezialitäten der Hauptstadt. Mit an Bord sind Geschichten von Nessa Altura, Petra A. Bauer, Barbara Brecht-Hadraschek, Ruth Borcherding-Witzke, Anja Feldhorst, Stefan Haffner, Heide John, Astrid Mosler, Britt Reißmann, Jan Söfjer und Mark Wachholz. Hrsg. Momo Evers, Mitteldeutscher Verlag Halle 2007


“Rosarote Apfelträume”

Mord zwischen Klüeß und Knölla, Hütes und Hebesin dem Buch “Mord zwischen Klüeß und Knölla, Hütes und Hebes” Wir bitten zu Tisch! Begleiten Sie uns an eine Tafel, die mit Thüringer Spezialitäten reich gedeckt ist. Doch Vorsicht! Alle Speisen sind mit Spannung und Verbrechen gewürzt. Neunzehn literarische Leckerbissen warten hier auf ihre Verkostung. An den Tintenfässern und Kochtöpfen standen bekannte Krimiautoren und Krimiautorinnen aus dem Osten der Republik. Für den kriminellen Beigeschmack sorgten Nessa Altura, Monika Buttler, Birgit Bonk, Matthias Biskupek, Stefani Hübner-Raddatz, Martina Fiess, Evelyn Holzbrecher, Britt Reißmann, Ulrich Völkel, Ruth Borcherding-Witzke, Silvija Hinzmann, Bernhard Ludwig, Ethel Scheffler, Christine Bose, Lilo U. Heimann, Ilse Burkert-Sauer, Claudia Puhlfürst, Beate Baum und Ulf Annel. In dieser Krimi-Anthologie finden Sie zu jeder Geschichte das passende Rezept. Sie können das Buch auch in der eigenen Küche verwenden. Alle Rezepte sind leicht nachkochbar. Wir wünschen mörderisch guten Appetit! Hrsg. Ruth Borcherding-Witze / Silvija Hinzmann, Mitteldeutscher Verlag Halle 2007


“Wein, Weib und Gesang“

Nur Bacchus war Zeugein dem Buch “Nur Bacchus war Zeuge” Gehaltvoll, süffig und garantiert blutig im Abgang sind diese sechzehn unterhaltsamen Kurzkrimis, die bekannte Autorinnen zur Verkostung reichen. So hat die Weindiät einer übergewichtigen Opernsängerin ungeahnt kriminelle Folgen, bei einem Önologenkongress fließt reichlich rote Flüssigkeit, die definitiv kein Rotwein ist, ein zwanzig Jahre im Stadtpark vergrabener edler Tropfen macht aus Freunden Todfeinde, und eine romantische Weinprobe zu zweit entwickelt sich zu einem tödlichen Duell. Weinkrimis mit Prädikat – da ist für jeden Gaumen das Richtige dabei! Hrsg. Martina Fiess/Britt Reißmann, Emons-Verlag Köln, 2006


“Der Kuchenräuber von Radebeul”

Mördorrisch leggerin dem Buch “Mördorrisch legger” Wir bitten zu Tisch! – Genießen Sie die sächsische Küche einmal auf eine andere Art, die in diesem Buch voller Überraschungen und unverhofften Wendungen steckt. Neunzehn literarische Meisterköchinnen servieren heimische Spezialitäten. Dass dabei so Mancher auf der Strecke bleibt, ist unbedingt geplant und beabsichtigt. Deftige Hausmannskost, bekannte Leibgerichte und leckeres Backwerk, garniert mit raffinierten Geschichten: Das ist Krimifeinkost im Fünf-Sterne-Bereich. In dieser Krimi-Anthologie finden Sie zu jeder Geschichte das passende Rezept. Sie können das Buch auch in der eigenen Küche verwenden. Alle Rezepte sind leicht nachkochbar. Autorinnen: Nessa Altura, Beate Baum, Ruth Borcherding-Witzke (Hg.), Ilse Burkert-Sauer, Monika Buttler, Ina Coelen, Martina Fiess, Juliane Göttinger, Ingrid Hansen, Silvija Hinzmann (Hg.), Lilo Heimann, Claudia Puhlfürst, Stefani Hübner-Raddatz, Heidi Rehn, Britt Reißmann, Ethel Scheffler, Ingrid Schmitz, Karin Schober, Maren Schwarz. (Hrsg. Ruth Borcherding-Witzke/Silvija Hinzmann) Mitteldeutscher Verlag, 2006


Schatztaucher

Grenzfällein dem Buch “Grenzfälle” Das Grenzland zwischen Hegau und Bodensee ist ein gefährliches Pflaster. Das zumindest behaupten die 13 schriftstellerisch tätigen „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ der „SOKO Criminale Singen“. Und sie haben Recht! Denn was den Leser ihrer Geschichten erwartet, ist ebenso spannend wie furchterregend: wenn z.B. das “Poppele”, der Schutzgeist der Singener Fasnet, wieder zum Leben erwacht … wenn in Konstanz der Kampf um einen Parkplatz tödlich endet … wenn der gefrorene Bodensee zur Todesfalle für die verhasste Schwiegermutter wird … wenn sich eine gewiefte Nonne im Hegau auf Verbrecherjagd begibt … oder wenn auf der Insel Mainau im Schmetterlingshaus eine mörderische Hitze herrscht! Gmeiner-Verlag Meßkirch, 2005


“Derricks Comeback”

Tatort Stuttgartin dem Buch “Tatort Stuttgart” Die Geschichte eines pensionierten Polizeihundes, der gemeinsam mit seinem Frauchen einen Drogenring sprengt, spielt im Stuttgarter Rosensteinpark. Mit Kurz-Krimis von: Martina Fiess, Peter Wark, Sabine Thomas, Tatjana Kruse, Christine Peters, Britt Reißmann, Christina Füssmann, Gottardo Montesassoria, Nessa Altura (Hrsg. Tatjana Kruse), Vertigo-Verlag München, 2005


“Briefe an Mama”

Dennoch Liebe ich Dichin dem Buch “Dennoch liebe ich dich” Mords-Muttertage: Unter diesem Motto haben die Autorinnen gnadenlos und mit spitzer Feder zugeschlagen und lassen kein gutes Haar an unsere Müttern und Schwiegermüttern. Muttertag ist jedes Jahr – aber hoch nie haben ihn so viele Mütter und Töchter mit dem Leben bezahlt, wie in diesem Buch. Und noch nie haben so viele kriminell gute Autorinnen den Muttertag zu einem Tag gemacht, den niemand so schnell vergisst. (Hrsg. Juliane Göttinger), Gipfelbuch-Verlag, 2005


“Aschenputtel auf schwäbisch”

Mord isch halt agschäftin dem Buch “Mord isch hald a Gschäft” Ariadnes schwäbische Krimi-Anthologie bietet kriminelle Köstlichkeiten rund um den Neckar – von Esslingen bis auf die Filder, vom Stuttgarter Sumpf bis zur Schwäbischen Alb. Fünfzehn dem Schwäbischen mit Herz und Magen verbundene Krimi-Autorinnen servieren mörderisch-spannende Kriminalkurzgeschichten. Da trifft sich Hartgesottenes mit Humoreskem und Ruppiges mit Rätselhaftem. – Schwaben, deine Mörderinnen! Die Kurzkrimis spielen in Stuttgart und allerlei idyllischen Städtchen in Baden-Württemberg: in Esslingen, Berkheim, Reutlingen, Brackenheim, Waiblingen und in Schönbronn im Elchenbachtal, beim Hasenwirt in Stuttgart-Uhlbach, am Feuerseeplatz, im Restaurant des Stuttgarter Fernsehturms und auf der Schwäblesklinge. (Hrsg. Lisa Kuppler), Argument-Verlag, Hamburg 2004


“Rotkohl aus dem Glas”

Rotkohl aus Glasin dem Buch “Still und starr ruht die Spree” Mörderisches Weihnachten an ungewöhnlichen Orten in Berlin. (Hrsg. Josefine Rosalski), Edition Karo, Berlin 2005